Gründung der Freidenker Sektion Wallis, La Poste, 1.5.2010

Gestern wurde die Freidenker Sektion Wallis durch den Unterzeichnungsakt des Vorstandes zu einem Verein gemäss gültigem Recht. Das mediale Aufgebot um die teils als „revolutionär“ bezeichnete Gründung einer Sektion Wallis mitzuverfolgen war sehr gross. Über 40 Personen aller Altersstufen wohnten dem Gründungsakt bei und verfolgten gespannt die Ausführungen des Präsidenten Valentin Abgottspon zum Freidenkertum im Allgemeinen sowie Prof. Beda Stadlers Vortrag mit dem durchaus provokativen bis kontroversen Titel „Denkst du schon oder glaubst du noch?“. Sowohl Vorstandsmitglieder der FVS Sektionen Bern, Luzern und Basel als auch der Geschäfsleitung liessen es sich nicht nehmen, den immer noch als weit zu bezeichnenden Weg auf sich zu nehmen um die Walliser Sektion persönlich in der Freidenker Vereinigung Schweiz willkommen zu heissen.

https://i1.wp.com/farm5.static.flickr.com/4019/4569771574_849fd0de0f.jpg?w=700

Ab 15:30 Uhr füllte sich der Konferenzsaal Monte Leone des La Poste Visp ganz allmählich; Interessierte begutachteten das bereitgestellte Informationsmaterial. Um 16 Uhr hatten sich BerichterstatterInnen des Walliser Boten, Kanal9 und des Schweizer Fernsehens ebenfalls eingefunden um über den Gründungsakt zu berichten.

Aufgrund diverser Rückmeldungen war dem bis dahin noch designierten Vorstand bewusst, dass viele Leute am 1. Mai nicht an der Gründungsversammlung teilnehmen konnten weil sie sich bereits für einen oder mehrere der vielen anderen Anlässen an diesem Tag verpflichtet hatten. Aufgrund dessen rechnete man mit einer mässigen Beteiligung an der Gründungsversammlung. Die Erwartungen wurden bei über 50 Anwesenden um ein Vielfaches übertroffen.

Valentin Abgottspon begrüsste die Anwesenden und ging kurz auf die Traktanden ein. Anschliessend begrüsste die Geschäftsleiterin Reta Caspar die Anwesenden und drückte mit dem Satz „Wir wollen niemandem etwas wegnehmen, wir wollen etwas hinzufügen“ auf sehr schöne Weise aus, in welche Richtung die Freidenker arbeiten. Auch Michael Suter, Vize-Präsident der Sektion Bern, vermittelte mit den Worten „Es hat wahrlich lange genug gedauert bis sich in diesem Kanton eine eigene Sektion gründen konnte“ seine Begeisterung und das Wohlwollen der Sektion Bern aus, welche die Walliser Sektion mit grosszügigen 2000.- Startkapital unterstützt. Die 35minütigen Ausführungen des Präsidenten Valentin Abgottspon zum Freidenkertum wurden interessiert mitverfolgt. Insbesondere ging Valentin auf diverse Vorurteile ein, mit denen die Freidenker zu kämpfen haben und gab einen Einblick in die Ziele und Leistungen der Vereinigung. Auch die ausserordentliche Situation im Wallis wurde beleuchtet.

Es folgte Prof. Beda Stalder mit seinem Vortrag „Glaubst du noch oder denkst du schon?“ Bereits einleitend wies Herr Stadler merhmals darauf hin, dass es sich um einen persönlichen Vortrag handle und somit nicht deckungsgleich mit den Zielen und Vorstellungen des Freidenker Vereinigung Schweiz sein würde. In den folgenden 45 Minuten warf Herr Beda Stadler nicht nur Fragen in den Raum, sondern lieferte auch Ergebnisse aus wissenschaftlichen Experimenten und Studien. Die Möglichkeit anschliessend Fragen an Herr Stadler zu stellen wurde rege genutzt.

Im Anschluss an den Vortrag nutzten viele Anwesende die Gelegenheit für gemeinsame Gespräche, für welche Herr Stadler zweifelsohne gute Inputs geliefert hatte. Es gab auch Leute die sich gestern direkt für den Beitritt anmeldeten. Der Vorstand der Sektion Wallis hat sich wirklich enorm über das grosse Interesse gefreut und ist motiviert, in Zukunft mit Podiumsdiskussionen, ungezwungenen Diskussionsrunden, Filmvorführungen und weltlicher Ritualbetreuung das Gespräch anzuregen und ein Netzwerk zu schaffen. Am 14. Mai, Freitags ab 18 Uhr wird sich die erste ungezwungene Runde im Restaurant Terrasse in Visp treffen.

Eine Rückmeldung die ich besonders oft gestern erhalten habe, hat mich auch nachdenklich gestimmt: Viele Leute haben ihre Bedenken geäussert, von den Medien bei der Teilnahme an diesem Anlass gefilmt zu werden. Sie befürchteten privat oder im Geschäftsleben negative Folgen. Genau dies zeigt deutlich, wo ein massiver Handlungsbedarf besteht. Wir stehen selbstverständlich zur Verfügung falls sich negative Folgen aufgrund der Teilnahme an diesem Anlass ergeben sollten!

Somit bleibt mir nur übrig, ein grosses Dankeschön auszusprechen! Ich wünsche einen erholsamen Sonntag!

Fotos der Veranstaltung/Valentin Abgottspons Radiointerview kurz vor der Gründungsversammlung

Wer auch in Zukunft ungezwungen über die Aktivitäten der FVS Sektion Wallis auf dem Laufenden sein will, bieten wir hier einen Newsletter an.  Anbei kann man unsere Aktivitäten auch auf Facebook mitverfolgen: http://www.facebook.com/posted.php?id=68655123324#!/group.php?gid=68655123324

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*