REFF

Januar 2009 wurde das Projekt REFF als “soziales und künstlerisches Hacken” gestartet. REFF ist ein internationaler Wettbewerb in dem Autoren, Musiker, Designer, Architekten und jeder andere Künstler teilnehmen können. Unter einer Bedingung: Sie verstossen gegen das Gesetz. Ihr Werk muss ein Remix sein, ein Mash-Up, es muss ein anderes patent- oder urheberrechtlich beschränktes Werk überzeichnen, verändern oder einfach nur in einen neuen Kontext setzen.

Die geschaffenen Werken sollen die Absurdität geltender Beschränkungen aufzeigen, auf offensichtliche Fehler hinweisen oder einfach nur demonstrieren, wie sinnlos die gesetzlich festgeschriebenen Regelungen sind. Denn sie behindern laut Meinung der Macher das Schaffen wunderschöner Werke, indem das Remixen, das Zerlegen und Neuzusammensetzen Werke anderer unmöglich machen.

Weit über 100 Partner hat das Projekt weltweit schon gefunden, darunter auch die Free Hardware Foundation, quasi das Pendant zur Free Sofware Foundation, und auch die Piratenpartei Italien.

In den Kategorien 100Cuts (Filme), 100Flashes (animierte GIFs), 100Quotes (Werke aus 10-100 Zitaten), 100Samples (Werke aus 5-100 Audioschnippseln), 100Spaces (Architekturprojekte) und Law Art (beliebige auf Gesetzestexten basierende Werke) wurden bis zum 15.10.2009 Weke eingereicht.

aus http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/

HAMMER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.