sinnfrei(award) geht an die plaudernden Nachbarn!

https://i1.wp.com/grand-prix-4.foren.4players.de/images/ranks/pokal.gif?w=700«Ihr Nachbar würde gerne mit Ihnen plaudern» – das steht auf tausend Plakaten, die in der Nacht auf gestern wild an Zürcher Haltestellen aufgehängt wurden.


Die Pendler staunten gestern Morgen nicht schlecht, als sie an den Zürcher Bahnhöfen und Tramhaltestellen überall grüne Plakate mit dem Slogan «Ihr Nachbar würde gerne mit Ihnen plaudern» entdeckten.

Hinter der Aktion steht eine Gruppe, die sich Die plaudernden Nachbarn nennt. Die Initianten möchten anonym bleiben, um nicht wegen illegalen Plakatierens belangt werden zu können. Ihr Team umfasse rund 15 Personen, diese hätten in der Nacht auf gestern 1000 Plakate aufgehängt, hiess es auf Anfrage von 20 Minuten. Mit dem Aufruf an die Bevölkerung, mehr mit den Nachbarn zu plaudern, möchten die Aktivisten zu offener Kommunikation aufrufen: «Urbanität bedeutet nicht notwendigerweise Anonymität.» Mit alltäglicher Kommunikation könnten Vorurteile abgebaut werden.

Möglicherweise würden sie künftig weitere Aktionen durchführen, so «Die plaudernden Nachbarn». Zahlreiche Plakate hingen bei Haltestellen Der VBZ. Sprecherin Daniela Tobler sagt: «Der Slogan klingt zwar gut, aber Wildplakatieren ist halt verboten.» Die Plakate würden entfernt.

Ich finde die Idee auf jeden Fall 1a und hoffe dass damit auch etwas erreicht wird!

0 Gedanken zu “sinnfrei(award) geht an die plaudernden Nachbarn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*