Zum Welttierschutztag:

„Der Schutz der Tiere vor grausamer Behandlung ist Bestandteil unserer Pflichten, da Grausamkeit gegen Tiere das Mitleid des Menschen abstumpft und dadurch eine seiner Moralität dienliche Anlage austilgt.“ Immanuel Kant Heute ist der offizielle Welttierschutztag. Es gilt das sinnfreie Feiertagsdekret!

Alkoholverbot für Jäger

Der Schweizer Tierschutz (STS) will den Jägern den Alkohol verbieten und fordert im Rahmen der Revision der Eidgenössischen Jagdverordnung die Einführung der Null-Promille-Grenze. Für den Oberwalliser Jägerverband eine Schnapsidee sondergleichen.

Jetzt machen sich sogar schon Tierärzte lächerlich…

… und alles nur für den Tod Isegrims! Heute finden wir im Walliser Boten einen Leserbrief von einem Veterinär, der sich vor einer Tollwutwelle fürchtet, welche vom Wolf ausgelöst werden könnte. Mal abgesehen davon dass Katze und Hund gegen Tollwut geimpft werden und somit überhaupt keine Gefahr besteht da wir wohl nie von einem Wolf…

Walliser ziehen in den Krieg gegen den Wolf…

Bisher sind – bis auf 1 bewilligten Abschuss – vor allem verbale Geschütze aufgefahren worden. Demnächst wird aber auch scharf geschossen. Audiobeitrag An einer Sitzung vom 29. Juli haben Bund und Kanton festgestellt, dass es keine angemessenen Massnahmen gebe, um Rinder vor Wolfsangriffen zu schützen, heisst es . Aufgrund dieser Erkenntnis kamen die Verantwortlichen des…

Der Schäfer und der Wolf: ich kann auch bashen!

Heute war schon wieder ein Leserbrief im Walliser Boten, in welchem auf absolut unqualifizierte Weise für den Abschuss des Wolfes gehetzt wird. So langsam geht mir das mächtig auf den Keks. Was denken diese Schäfer eigentlich wer sie sind? Haben ein scheissteures Hobby welches auch noch die Steuerzahler berappen und sind zu faul auf die…

Der Wolf im Wallis: eine Hetzjagd

Wie seit einigen Tagen allgemein bekannt und publiziert, ist vor einer Woche ein Rind auf einer Walliser Alpe von einem Wolf/von mehreren Wölfen gerissen worden. Ein weiteres Rind konnte verletzt flüchten. Gerade heutet – kaum eine Woche später – titelt der Walliser Bote „Schon wieder ein Rind gerissen“… Man schreibt von „einem grausigen Anblick“: der…

Kampfhundeverbot für die Katz‘!

Seit 2006 steht Schwarz auf Weiss, wo die eigentliche Problematik bei Beissunfällen mit Hunden liegt. Nach nur 4 Monaten (September 2006 bis Dezember 2006) Meldepflicht von Beissunfällen stehen die Zeichen deutlich: Kinder und Hunde können nicht mit Selbstverständlichkeit eine missverständnisfreie Kommunikation führen.

Kampfhundeverbot für die Katz'!

Seit 2006 steht Schwarz auf Weiss, wo die eigentliche Problematik bei Beissunfällen mit Hunden liegt. Nach nur 4 Monaten (September 2006 bis Dezember 2006) Meldepflicht von Beissunfällen stehen die Zeichen deutlich: Kinder und Hunde können nicht mit Selbstverständlichkeit eine missverständnisfreie Kommunikation führen.

Das Wallis und der Tierschutz

Jaja, da ist mal wieder eine ganz ganz dreckige Geschichte aus dem Schnee gezaubert worden. Und der Zeitpunkt dafür könnte nicht besser sein, wo doch der gute alte Bund erst kürzlich versicherte, dass doch alles blitzeblank sei 😉

Der Wolf, das Lamm…

Heute morgen entdeckte ich folgende „Kampfschrift“, welche für die Schäfer in der Region bestimmt war: Aufruf! Die Züchter und Halter von Schafen und Ziegen treten gegen den Artenschutz der Wölfe in der Schweiz an