5-Punkte-Plan zur (eventuellen) Rettung der Welt

Lange Transportwege verschmutzen die Luft, Kühlketten fressen Energie, die Weltmeere sind überfischt. Weg von Völlerei, hin zu einer effizienten Nutzung von Ressourcen – so muss das Motto lauten! Wir können mit unserem täglichen Verhalten an allen Ecken des Nachhaltigkeitsdreiecks schrauben: Es folgen 38 Tipps, Anregungen und Hilfen für mehr Nachhaltigkeit.

Informiert konsumieren

Entgegen allen Versprechungen ist konsumieren unfassbar schwierig geworden: technologische Innovationen und wissenschaftlicher Fortschritt bieten uns nun die Wahl zwischen Produkten, auf die wir durch Werbung konditiniert werden. Und wenn es dem Umsatz dienlich ist, wird uns die Qual der Wahl dann und wann schon abgenommen! Industrielle Fertigungsprozesse werden laufend weiterentwickelt, nicht selten um die Produktionskosten…

Präimplantationsdiagnostik: Eine schöne Idee…

Eugenik wird salonfähig Mit der Öffnung der Präimplantationsdiagnostik wird Konsequenz gezogen: Behinderung und Krankheit fressen die Reserven des Wohlfahrtstaates auf. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft: wer nicht leistet, hat auch nichts verdient (und vertritt damit faktisch Wer hat, dem wird gegeben). Einsparungen bei der Sozialhilfe, der Invaliditätsversicherung, fehlende Lösungen für die Langzeitpflege und das Ausbleiben…

Schluss mit der Diktatur der Minderheit

Wir stellen zunehmend fest, dass jeder eidgenössische Volksabstimmung eine Lawine von Abstimmungswerbekampagnen vorausgeht – jeweils von Befürwortern und Gegnern, in der Regel ist eine der beiden Parteien immer vermögender als die andere – es kommt ganz selten oder nur in marginalen politischen Fragen zu einem ausgeglichenen Kampf um Werbeplatz. Dies geht sogar soweit, dass man…

die Wa(h)re Erbsünde

Die inflationäre Krankerklärung alles “Nicht-Normalen”, also die Definition der Grenzen des “Normalen”, ist die Gesunderklärung eines unmenschlichen Konformismus: Wer sich nicht anpasst, gilt als abnormal; die Hinterfragung der Leistungs- und Konsumgesellschaft grenzt an Blasphemie. Am kollektiven Wahnsinn nicht verrückt zu werden, ist zur eigentlichen Lebenskunst geworden.

Das Invidiuum über alles!

In einer Demokratie gibt es zwischen Staat und Wirtschaft zwangsläufig Konflikte denn während das Wirtschaftssystem darauf ausgerichtet ist, mittels der Produktion und des Verkaufes von Waren und Dienstleistungen den Profit des Einzelnen und insbesondere der Unternehmenseigner zu maximieren, verpflichtet sich die Demokratie das Wohl der Gesamtbevölkerung zu mehren und die Wünsche, aber auch die langfristigen…

Keine Macht der Zeit!

Zeit ist zum Problem geworden: Unsere klägliche Lebensspanne, die einem Überangebot an Welt gegenübersteht, versetzt uns in die Angst das Beste oder das Wichtigste zu versäumen. Vom ‚richtigen Umgang mit der Zeit’ erhofft man sich Entlastung: Gemeint ist damit die Bemühung, die Zeit besser auszunutzen um sich durch Techniken der Selbstbeschleunigung mehr Welt in kürzerer…