Swiss Gothic Night auf Schloss Thun , 8.12.2007

Swiss Gothic Night auf Schloss Thun und im Club The Rock. Wohl eines der Events welches von manch einem als das Event in der Schweiz angesehen wird. Zahlreich pilgern die Leute aus allen Ecken der Schweiz nach Thun um hier gemeinsam Musik, Met und die Meute zu feiern. Schon lange freuten sich die Leute auf diesen Event, so auch Retrosys, der eine 10-köpfige Gruppe aus dem Wallis mobilisierte. Am 08.12.2007 war es dann auch soweit.

So trafen wir uns alle am Bahnhof Thun und liefen gemeinsam zum Hotel Metzger wo wir auch schon gleich die Zimmerschlüssel, nach langem hin und her, erhielten. Danach trafen wir uns im Restaurant wo wir mit DJ Odin und Ulumulu assen. Nach einem ergiebigen Abendessen, zogen wir uns alle um und zirka um 21.30 Uhr gingen wir dann hoch aufs Schloss Thun.

Im Rittersaal begann es recht gemütlich mit DJ DZ und einige platzierten sich bereits zum tanzen. es wurde Musik aus den Genres gothrock, dark wave, bat cave, wave 80’s und electro geboten. Nach ein paar Glässchen Met und Glühwein wanderten wir auch schon weiter zum Club the Rock. Im Kellergewölbe unterhielten uns DJ Ulumulu, Jigsaw, akustikkoppler und DJ Odin mit Medieval, celtic folk, goth classics und industrial.

Begonnen hat Ulumulu den wir leider verpassten, aber seine Sache sicher gut machte. Nach den anderen DJ’s war dann unser werter Freund retrosys alias akustikkoppler am Desk, welcher mit einem Mix aus Medieval und Industrial den Takt angab.
Obwohl manch ein DJ mit der Technik keine Kompromisse fand, muss ich sagen, dass wir unser Tanzbein fast bis zur Erschöpfung schwingen konnten.

Etwa 2 Stunden blieben wir im Kellergewölbe, und machten uns dann wieder auf den Weg zum Schloss. Als man dort die Treppe hoch lief und nach unten in den Hof blickte, sah man einen schwärzer als den anderen gekleidet. Selbst einige Orks (Herr der Ringe) liessen sich die Fete nicht entgehen. Kleidungsstücke im Rokoko-Stil aus der Barockzeit, Schwarzromantik, aber auch im mittelalterlichen Stil waren in verschiedensten Varianten zu sehen. Es sah Klasse aus, nun ja ich mags nicht bunt, aber sehr eindrücklich ist es allemal für jeden, der so etwas noch nie gesehen hat.

Im Schloss war nun auch DJ Lothar besorgt um die Meute. Hier genossen wir dann die Musik und tanzten. Tranken Met und amüsierten uns mitten in der schwarzen Gesellschaft. Nachdem einige schon erschöpft ins Bett gingen, blieben retrosys und ich noch eine Weile auf der Tanzfläche und liessen es uns gut gehen. Doch auch wir überliessen dann gegen 4 Uhr allen anderen Tanzwütigen den Floor und nahmen die heimtückische Treppe Richtung Metzger in Angriff …

Am nächsten Morgen traten einige schon die Reise zurück ins Wallis an, welche dank der Neat, die an dem Sonntag öffnete, nur noch rund 40min dauerte.

Wieder einmal wurde bewiesen, dass die ganzen Vorurteile gegen die Gothic-Szene aus der Luft gegriffen sind. Ich fühlte mich sehr wohl unter all den Leuten und habe einige Gespräche mit interessanten Unbekannten führen können.

Mir hat es sehr gefallen! Als dann, ich freue mich auf die nächste Feier auf Schloss Thun. Danke.

Es grüsst

sem.sa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s