(projekt)sinnfrei Statusreport 10

Liebe Projekt Sinnfrei Mitverfolger
Wie ihr ja wisst befinden sich Sem.sa und ich im ständigen Kampf gegen die Omnipotenz des grauen Alltags, des standardisierten Normalen. In den letzten zwei Monaten musste sich unsere Einheit allerdings gegen harte Feinde beweisen. Doch wir haben gesiegt und wurden reichlich belohnt!

Allem Voran entschuldige ich mich bei allen unseren Fans und Gönnern, welche nun gute zwei Monate keine News von der Front erhalten haben und im Ungewissen lebten, ob wir es überhaupt schaffen würden! Also Leute: wir haben es sogar inklusive Bonuspunkte überstanden und steigen nun auf zum nächsten Level!

Aber sicher möchtet ihr wissen, was denn nun alles vorgefallen ist, und ich will euch nicht mehr länger auf die Folter spannen: im unerbittlichen Zwist zwischen Projekt Sinnfrei und dem tristen Einerlei setzte unser Feind zu einem Schlag unter die Gürtellinie an!

Quasi über Nacht wurden Sem.sa und ich überfallen und wurden von unserem Feind feige und hinterlistig schikaniert!

Bei mir begann es an einem unscheinbaren Samstagmorgen. Ich wachte auf und fühlte sofort, dass etwas mit meinem Rücken nicht stimmte! Wie ich darauf kam? Ganz einfach: es fühlte sich an als ob jemand Wirbel für Wirbel über Nacht auseinander genommen, die Einzelteile in Essig aufgeweicht und etwa 1 Stunde bevor ich aufwachen würde wieder handgelenkmalpi zusammengeklickt hätte! Ich wusste genau wer zu einer dermassen schäbigen Tat fähig war, doch ich konnte keinen Gegenangriff starten und musste ganze drei Wochen (!) das Bett hüten bis sich mein Rücken von dieser brutalen Sabotage erholt hatte!

Sem.sa erging es zeitgleich sehr ähnlich; quasi über Nacht wurde ihr Magen zu einer wütenden bulimiekranken Drama Queen; es war völlig klar, wer der Übeltäter war: der verhasste Alltag welcher unser Projekt erneut zu sabotieren versuchte. Sem.sa und ich wissen heute noch nicht was unser Feind in dieser Nacht wohl ihrem Magen zugeflüstert haben muss; aber es dauerte Wochen bis wir ihn endlich mit viel Liebe und beschwichtigenden Worten wieder beruhigen konnten und er uns wieder vertraute.

Wie ihr seht: wir hatten keine Chance! Beide lagen wir für Wochen flach und vegetierten in unseren Betten dahin. Doch in dieser Zeit schmiedeten wir Pläne für einen Gegenschlag…
Kaum waren wir wieder auf den Beinen stürzten wir uns in die Vorbereitungen für unser grosses Payback! Doch der Alltag hatte seine Reserven gut eingeteilt und wartete tatsächlich mit einer seltenen aber besonders effektiven Waffe auf: die sogenannte Chiquita-Kisten-Offensive:

Innert kürzester Zeit wurde mein Zimmer von Chiquita Kisten überflutet und es gab nur einen Ausweg um mich aus diesem Zangengriff zu befreien: ich musste sofort die Kisten mit all meinem Hab und Gut füllen!

Zu meinem Pech handelte es sich um unterbezahlte und illegal eingewanderte Chiquita-Kisten; sie gewährten mir eine Frist von drei Wochen um meine Habseligkeiten einzupacken und in eine neue Bleibe zu schaffen! Mir blieb nichts anderes übrig als mich dem Willen der Kisten zu fügen und so zog ich aus; mit einer Horde angenervter Chiquita-Kisten im Nacken.

Ich hatte grosses Glück und fand ein neues Zuhause, welches sogar noch besser ist als mein bisheriges! Seit ca. zwei Wochen bewohne ich das neue Domizil und nur noch die leeren Ikea-Kisten auf dem Balkon zeugen von einem brutalen und zeitintensiven Umzug, welcher erneut verhindert hatte, dass sich Projekt Sinnfrei in einer Session formieren konnte! Ich konnte die Chiquita Kisten also beschwichtigen und sie verliessen mich wieder genau so mysteriös und schnell wie sie mich überfallen hatten.

Im Gesamten katapultierten uns diese Angriffe für gute zwei Monate in den Unstatus! Sem.sa und ich arbeiteten dennoch unentwegt und unbeirrt an einem stilsicheren Gegenschlag mit dem wir dem Alltag echten Schaden zufügen konnten. Aus diesem Grund fuhren wir am letzten Samstag quer durch die Schweiz nach Aarau, wo wir unsere neue Geheimwaffe abholten!

Unsere Geheimwaffe ist ein neues Projekt Sinnfrei Mitglied! Seit ungeheuer langer Zeit spielte Sem.sa nun schon mit dem Gedanken, diesen wertvollen Mitarbeiter ins Projekt Sinnfrei einzuladen. Am letzten Samstag war es dann soweit: wir nahmen Sem.sas neues VDrum entgegen!
Mit dieser Rhythmusfallanz wird der Alltag es sich zweimal überlegen, einen Angriff gegen unser Projekt zu starten, denn mit seinen 192 voreingestellten Drumsets wird unser VDrum es unserem Widersacher unmöglich machen durch dieses Spiegellabyrinth von Samples noch bis zu uns vorzudringen!

Sem.sa und unser neuer Freund Samy verbleiben allerdings noch eine Weile zu Düdendingen um sich miteinander anzufreunden, sich zu beschnuppern und zu einer Einheit zu werden. In etwa zwei Wochen wird es also nach langer langer Zeit des Kampfes und der Unruhen endlich wieder eine Session geben!

Als ich am Montagabend einen scheuen Blick ins Bernsteinzimmer warf um dort Basscal abzuholen, staunte ich nicht schlecht als mich Lukrezia, die Statue vom Garten nebenan in einem neuen Kleid begrüsste! Wie mir scheint hat die Dame, welche wir zu Zeiten des Statusreports 9 erstmals zum Schutz vor der Kälte eingekleidet haben, ein paar sympathische Einkleider kennen gelernt, welche sich nun um eine stilvolle, und typgerechte Garderobe für Lukrezia kümmern!

Soviel von Projekt Sinnfrei-. bis dann Leute

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s