Japan will im All Sonnenergie tanken und auf die Erde „beamen“

Soeben hat Mitsubishi die Kooperation an diesem stellaren Grossprojekt mit Kosten von über 21 Billionen Dollar bestätigt.

Was wie Science Fiction klingt, wird von den Japanern jetzt auf Herz und Nieren auf die Praktikabilität geprüft. Insgesamt besteht die Arbeitsgruppe aus 16 verschiedenen Firmen welche in den kommenden Jahren intensiv an der Forschung beteiligt sein werden. Geplant ist, dass die Elektrizität in Form von Mikrowellen zur Erde gelangt, dies gemäss Statement des japanischen Wirtschaftsministeriums.

Es mag wie Science Fiction klingen, aber wir haben keinen Grund zu warten! so Kensuke Kanekiyo, Direktor des Energiewirtschaftssektors der Japanischen Regierung. Der Solarreaktor soll ein gutes Gigawatt umsetzen um rund 250 000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Auch die Investoren und Forscher sind sich bewusst, dass dies ein kostspieliges Projekt wird; alleine die Platzierung eines Panels im stellaren Raum erfordert enorme Geldmassen; deshalb wird es einen kleinen Prototyp geben, an dem zur Zeit gearbeitet wird. Man rechnet damit dass eine Inbetriebnahme 2030 möglich sein könnte.

Ich drücke den Japanern die Daumen und hoffe dass sie sich nicht sprichwörtlich die Finger verbrennen! Wieder einmal kann ich mich nur demütig vor soviel Innovation und Weitblick verneigen! Es lebe Japan!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s