The Burning Man Project 2009 : Evolution

Am 7. September ging das 24. Burning Man Festival in der Black Rock Desert zu Ende… Ich war nicht dabei, die meisten Leser wahrscheinlich auch nicht, aber nichtsdestotrotz können wir – Internet sei Dank – ein kleines Mübisschen von der BurningMan-Atmosphäre miterleben (echte Nerds werden beim Soundtrack immer wieder in nostalgische Stimmung versetzt werden; ja ihr habt richtig gehört, es ist ein Remix aus dem Sountrack von Hackers ;) ):

Evolution (Burning Man time lapses) from Delrious on Vimeo.

Für all jene die jetzt keine Ahnung hatten um was es eigentlich ging:

Burning Man ist ein jährlich stattfindendes Festival in der Black Rock Desert Wüste Nevadas – einer Salztonebene, entstanden aus dem eiszeitlichen Lake Lahontan – ungefähr 150 km nord-nordöstlich von Reno.

Das Festival dauert acht Tage und endet traditionell am amerikanischen Labor Day. Seine Kernveranstaltung ist das Verbrennen einer überdimensionalen menschlichen Statue – des Burning Man – am sechsten Festivaltag.

Das Festival ist nicht nur eine große Kunstausstellung, sondern auch ein Ort intensiver Selbstdarstellung und eine große Party.

Auf dem Fest sind in neuerer Zeit nur Fußgänger, Fahrradfahrer und Art Cars zugelassen, die bei Burning Man als Mutant Vehicles bezeichnet werden. Burning Man ist berühmt für seine besonders phantasiervollen und skurrilen Art Cars. Besonders bemerkenswert sind auch Lauf-Mutantenfahrzeuge wie die 2006 fürs Festival konstruierte achtbeinige Stahlspinne Mondospideroder die walking machine (spazierende Maschine) von 2007.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s