Kommentar zum Abstimmungsresultat bezüglich Minarett-Verbot

Kopfschüttelnd nahm ich am Sonntag zur Kenntnis, dass die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung sich dafür ausgesprochen hat, die Religionsfreiheit anderer Menschen zu untergraben…
Aus der Zwischenablage
Ich könnte hier jetzt lange Worte finden, aber Köbi Bünzli vom Sauglattismus-Blog hat bereits alles gesagt was gesagt sein musste:

Minarette und Samichläuse

Die Schweizer Stimmbürger haben entschieden, dass in unserem Land keine Minarette mehr gebaut werden dürfen. Dieser Entscheid hat für mich keinerlei Konsequenzen. Ich hatte nie vor, ein Minarett zu bauen. Ich kenne auch niemanden, der ein Minarett bauen möchte. Ich finde Minarette weder ästhetisch noch bin ich der Ansicht, dass sie das Stadtbild aufwerten. Minarette sind mir egal. Sie gefallen mir nicht und stören mich nicht. Ich setze sie gleich mit den Kläusen, die dieser Tage wieder die hiesigen Fassaden besteigen. Der einbrechende Santa Claus, ein Kulturimport aus den Vereinigten Staaten, hat keinerlei Bezug zu unserer Weihnacht und unserem Samichlaus. Vielmehr stellt er meiner Meinung nach ein Machtsymbol des angelsächsischen Kapitalismus dar und müsste nun konsequenterweise als kulturfremdes Machtsymbol ebenfalls verboten werden.
Als grundliberaler Mensch ist es mir jedoch zuwider, etwas zu verbieten, was niemandem Schaden zufügt. Aus diesem Grund habe ich gegen die Minarett-Inititive gestimmt. Und darum würde ich auch gegen Initiativen stimmen, die Bärte, Buddahs, Schleier, Kopftücher, Kippas, HipHop und Santa Clauses verbieten möchten. Wieso ich mit dieser Meinung zu einer Minderheit gehöre, kann ich absolut nicht verstehen, muss ich aber akzeptieren. Denn gegen die direkte Demokratie helfen weder Lichterketten noch Facebookgruppen und schon gar kein Schämen fürs Vaterland. Bleibt nur noch die Frage offen, was das Schweizervolk als nächstes verbieten möchte.

Diesen Kommentar kann ich nur bekräftigen!

Advertisements

3 Gedanken zu “Kommentar zum Abstimmungsresultat bezüglich Minarett-Verbot

  1. Ich dachte mir schon, dass du einen Post verfassen würdest, weshalb ich auch meine zuerst entfachte Schreibwut, in erster linie angefacht durch die aufkeimende Brut im Text angesprochener, sinnloser Facebook Gruppen, im Rahmen hielt und abwartete. Begründet, wie ich sagen muss, da dein zitierter Artikel wirklich so einiges sagt was es zu sagen gibt. Tolles Statement!

    Gefällt mir

  2. Liebe Miteuropäer, nach dieser Abstimmung in meiner Heimat finde ich wieder einmal bestätigt, warum ich mich in erster Linie als Europäer sehe und nicht als Schweizer; weiterhin, dass die Schweizerische Volkspartei (SVP) mit ihrer Nazidemagogie Ziele erreicht, die für die Schweiz nie denkbar waren. Nun, ich benenne diese Parte heute als Schweizerische Vollidioten-partei). Nichts desto trotz: die Fahnenschüttlerpatrioten werden die ersten sein, die den Schwanz einziehen und behaupten, „sie hätten schon immer gewusst, dass ….“

    Gefällt mir

  3. Lumpenschüttler-Patrioten der Schweizerischen Vollidioten Partei haben ihre primitiven Ziele vorerst erreicht und wissen nicht, was sie eigentlich damit wollten. Sie werden auch die ersten sein, welche den Schwanz einziehen und von sich behaupten werden, sie hätten schon immer gewusst, dass ….. .
    Nun, ich schäme mich nicht für dieses Land, aber für die Nazidemagogen der Vollidiotenpartei.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s