Jahresrückblick 2009

Um dem Kanon der Blogosphäre genüge zu tun lasse ich ebenfalls meine Aufmerksamkeit über die Begebenheiten dieses Jahres schweifen um ein kurzes Resümee zu verfassen.

Global betrachtet sieht das Jahr für mich so aus:

– anhaltende Kriege
– entweder Popularisierung der Theorie über den selbstverschuldeten Klimawandel
– oder politische Unfähigkeit diesem entgegenzuwirken (woran man auch immer festhalte)
– mehr Überwachung (Nacktscanner, Antipiraterie-Gesetz, Überwachung öffentlicher Zonen)
– Finanzkrise>Wirtschaftskrise
– oder politische Unfähigkeit einer weiteren entgegenzuwirken
+ allmähliche Etablierung der Blogosphäre als Informationsinstanz
+ Bildung, Formation und Überraschungserfolg der Piratenpartei(en)

Von einer sauberen Bilanz kann also nicht die Rede sein.

Aus Schweizer Sicht war dieses Jahr noch um einiges katastrophaler:

– Steuer hinterziehende Amerikaner und profitgierige Banker sorgen für den UBS-Crash und liefern damit das Bankgeheimnis seinen Gegnern aus
– Die Schweizer Regierung ist ein weiteres Jahr nicht im Stande 2 Bürger aus Lybien zu befreien, obwohl ein Bundesrat dafür sein Amt aufs Spiel gesetzt hat
– Das Schweizer Volk befürwortet das Sammeln und Sichern ihrer biometrischen Daten (was mittlerweile von Privaten durchgeführt wird) für den Biometrischen Pass
– Das Volk verbietet Islamisten das Aufstellen Ihrer Sakralbauten auf Schweizer Boden
– Das Schweizer Volk lehnt es ab auf den wirtschaftlichen Nutzen von Krieg und Zerstörung zu verzichten
+ Die Piratenpartei Schweiz wird gegründet

Für die Schweiz war es ein beschissenes Jahr. Die Mehrheit des Schweizer Volkes, welches dieses Jahr an die Urne ging, war ein Haufen sicherheitsfanatischer und bigotter Fundamentalisten. Ich hoffe dass man künftig eine Lösung finden wird um auch die intelligenten Leute dazu zu bringen, sich in unsere Demokratie einzubringen.
Dieses Jahr war auch deutlich gezeichnet von der helvetischen Ohnmacht gegenüber dem Rest der Welt; dies zeigt sich in der Debatte über das Bankgeheimnis und die Auslieferung von Kundendaten an Amerika und bei der Nicht-Befreiung der Geiseln aus Lybien.

Da es für die Schweiz in diesem Jahr ein besonders übles Ergebnis war, nehme ich mir die Freiheit auf Initiativen hinzuweisen, welche noch im Unterschriftenstadium sind:

ico_acrobat ‚Familieninitiative: Steuerabzüge auch für Eltern, die ihre Kinder selber betreuen‘
ico_acrobat ‚Für eine starke Post‘
ico_acrobat ‚Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen‘
ico_acrobat ‚1:12 – Für gerechte Löhne‘
ico_acrobat ‚Ja zur Hausarztmedizin‘
ico_acrobat ’68 Milliarden für die soziale Sicherheit‘
ico_acrobat ‚Schutz vor Passivrauchen‘
ico_acrobat ‚Verteidigen wir die Schweiz! Das Bankgeheimnis muss in die Bundesverfassung‘
ico_acrobat ‚Für den öffentlichen Verkehr‘

Für mich persönlich war es übrigens ein grandioses Jahr, undanke der Nachfrage.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s