Jetzt machen sich sogar schon Tierärzte lächerlich…

https://i2.wp.com/www.companionparrot.com/vet.gif

… und alles nur für den Tod Isegrims! Heute finden wir im Walliser Boten einen Leserbrief von einem Veterinär, der sich vor einer Tollwutwelle fürchtet, welche vom Wolf ausgelöst werden könnte. Mal abgesehen davon dass Katze und Hund gegen Tollwut geimpft werden und somit überhaupt keine Gefahr besteht da wir wohl nie von einem Wolf genüsslich abgeschlabbert werden, könnte man genau so gut die Ausrottung des Fuchses verlangen, der aufgrund seiner Nähe zum Menschen die grössere „Tollwutgefahr“ darstellen würde.

Immer wieder sitzen die Leute dem Märchen auf, der Wolf würde dem Tourismus schaden, würde Leute anfallen. Aber das ist empirisch widerlegter Schwachsinn. Die wenigen an einer Hand abzählbaren Fälle von Wolfsangriffen sind darauf zurückzuführen, dass die Wölfe in  Gefangenschaft gehalten wurden. Ein freilebender Wolf hat schlicht keinen Grund, sich mit Menschen abzugeben. Recht hat er!

Und damit jetzt noch die ganze Welt weiss von welchem Tierarzt ich aufgrund seiner Aussagen explizit abrate, hier der Name:  Bernhard Walker.

So, und jetzt lass ich’s, mehr kann ich echt nicht mehr für den Wolf tun, ausser mich vor die Flinte zu werfen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Jetzt machen sich sogar schon Tierärzte lächerlich…

  1. Pingback: Alle Jahre wieder: Grosses Geheul im Wallis | (projekt)sinnfrei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s