Erfahrungen aus dem dicken Alltag – Teil 1

Klamotten kaufen

Meine Freundin Susie wollte unbedingt mit mir shoppen gehen. Wir waren in etlichen Geschäften und liefen uns die Füße ab. In jedem einzelnen Geschäft hat sie tausend Sachen anprobiert und gemeckert es würde ihr da an dieser Stelle nicht passen und dort nicht passen (weil es mache ihr einen zu großen Hintern, zu dicke Oberarme, etc.). Immer wieder forderte sie mich auf, mir doch auch etwas zu suchen. Ich sah mich um und stellte fest, dass die größte Größe, die ich finden konnte eine 44 war. Für mich war das nicht überraschend, jedoch war Susie der vollen Überzeugung eine 44 müsste mir doch passen und als sie dann auch noch eine einzige Bluse in 46 fand, glaubte sie, ich würde ihr einfach nur den Einkauf vermiesen wollen. Doch nein, leider passt mir auch keine 46 – ich habe nun mal Größe 56-60. Ihr zu Liebe versuchte ich dann aber die Bluse anzuprobieren – ich steckte bereits bei den Ärmeln fest – vom Zuknöpfen nicht zu reden.

http://missy-magazine.de/2011/12/08/erfahrungen-aus-dem-dicken-alltag-%E2%80%93-teil-i/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s