Manege frei für die Trennung von Staat und Kirche im Wallis!

http://www.canal9.ch/flash/flowplayer/flowplayer.commercial-3.2.16.swf Heute fand eine Pressekonferenz anlässlich der Lancierung einer Kantonalen Volksinitiative für die „Trennung von Kirche und Staat im Wallis“ statt. Im Februar diesen Jahres wurde ein Verein für die Initiativlancierung gegründet. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Walliser Piratenpartei und die Unterwalliser Jungsozialisten bereits ihre Unterstützung bereits zugesichert. Man darf gespannt sein, wie die etablierten…

Schluss mit der Diktatur der Minderheit

Wir stellen zunehmend fest, dass jeder eidgenössische Volksabstimmung eine Lawine von Abstimmungswerbekampagnen vorausgeht – jeweils von Befürwortern und Gegnern, in der Regel ist eine der beiden Parteien immer vermögender als die andere – es kommt ganz selten oder nur in marginalen politischen Fragen zu einem ausgeglichenen Kampf um Werbeplatz. Dies geht sogar soweit, dass man…

Gripen? Nein danke.

Wer werden eigentlich die armen Schweine sein, die wir in diese fliegenden Einsitzer zwängen werden um als Kanonenfutter zu enden wenn es hart auf hart kommt? Und seit wann muss man eigentlich fliegen können um einen Vogel abzuschiessen? Jede Wette dass ein Rettungshelikopter mehr Menschenleben rettet als ein Kampfjet. Der Gripen-Kauf ist reine Militärnostalgie, doch…

Mehrwert der Virtualisierung von Behörden

Im März gab „Forschung aktuell“ mit der Serie „Rathaus 2.0“ einen kleinen Überblick der Hürden, vor denen viele kommunale Verwaltungen stehen. Die Reihe zeigt, wie Kommunen sich für das Internet öffnen und wie dabei Awendungen entstehen, die mehr schaffen als nur bestehende Strukturen ins Netz zu übertragen. Mobiles Internet, schnelle Verbindungen und Ortungssysteme ermöglichen eine…

Über die Masseneinwanderungsinitiative oder : von echten und eingebildeten Problemen

Mit grossen Augen beobachte ich derzeit die Debatte um die „Masseneinwanderungsinitiative“, der diesjährigen Ausgabe des Dauerversuches der SVP, ihr nationalsozialistisches Gedankengut in der Schweizer Verfassung zu verankern. Die Debatte wird auf beiden Seiten mit statistischen Daten gefüttert und absolut niemand stört sich an der im Grunde genommen zutiefst menschenverachtenden Grundhaltung, welche einer solchen Forderung vorausgeht.…

Geschafft: Naters, Birgisch und Mund verzichten weitreichend auf Grundrechte

Nach Visp und Brig-Glis erwägte mit Naters Ende 2011 eine weitere grosse Talgemeinde den Einsatz von Überwachungskameras auf öffentlichem Grund. Das alte Polizeireglement würde dahingehend angepasst. Nebst der Videoüberwachung beinhaltete das angepassete Polizeireglement unter anderem ein Aufenthalts- und ein Bettelverbot. Ferner findet sich ein Wegweisungsartikel, der einerseits für mehr Nachtruhe sorgen und auf der anderen…

Zur Abschaffung der Schweizer Armee

Zucht und Ordnung, seriöse junge Männer die stolz ihren Dienst fürs Vaterland leisten: so stellt man sich das Schweizer Heer vor. Mann lernt Brüderlichkeit, Zusammenhalt, wie man Feuerwaffen bedient, wie man das Bett richtig macht, ja sogar Disziplin! Mann hat eine Aufgabe, eine “Mission”; aber thematisiert wird die Tatsache, dass im Ernstfall Menschen getötet werden…

Kopftuchverbot vor Bundesgericht

Morgen wird das Lausanner Bundesgericht entscheiden, ob das Verbot des Tragens eines Kopftuches für muslimische SchülerInnen legitim ist. Die Gesetzgebung wird in diesem Fall einen enorm grossen Interpretationsspielraum bieten. Für mich ist klar: diese Kinder dürfen ihre Lumpen tragen; unter anderem weil niemand damit belästigt oder beeinträchtigt wird. Es gibt bedeutend verfassungswidrigere religiöse Praktiken in…

Alle Jahre wieder: Grosses Geheul im Wallis

Und das alljährliche Trauerspiel beginnt von neuem: Alle Sommer wieder (2010/2011/2012/…) sorgt der Wolf im Wallis für heisse Köpfe. Zur Zeit zentriert sich die Debatte auf Wolf M35 im Goms. Selbstverständlich wird in den Walliser Medien sehr kleinlaut zugegeben, dass der Schäfer seine Arbeit auch nicht einwandfrei gemacht hatte. Diese Schafe wurden nicht nur vom…

Das Invidiuum über alles!

In einer Demokratie gibt es zwischen Staat und Wirtschaft zwangsläufig Konflikte denn während das Wirtschaftssystem darauf ausgerichtet ist, mittels der Produktion und des Verkaufes von Waren und Dienstleistungen den Profit des Einzelnen und insbesondere der Unternehmenseigner zu maximieren, verpflichtet sich die Demokratie das Wohl der Gesamtbevölkerung zu mehren und die Wünsche, aber auch die langfristigen…

Keine Macht der Zeit!

Zeit ist zum Problem geworden: Unsere klägliche Lebensspanne, die einem Überangebot an Welt gegenübersteht, versetzt uns in die Angst das Beste oder das Wichtigste zu versäumen. Vom ‚richtigen Umgang mit der Zeit’ erhofft man sich Entlastung: Gemeint ist damit die Bemühung, die Zeit besser auszunutzen um sich durch Techniken der Selbstbeschleunigung mehr Welt in kürzerer…

Oster(eier)suche im Vatikan

Die katholische Kirche konnte sich ihren personellen Zuwachs jahrhundertelang sichern, indem sie die Homoesexualität verteufelte. Nun, da die Kirche an Aurotität verliert und sich Schwule nicht mehr in Noviziaten verstecken, jetzt geht der Katholischen Kirche allmählich der Nachwuchs aus. Was soll denn diese Kirche auch tun, wenn sich niemand mehr einreden lässt, dass er so…

Versuch die Welt zu retten – oder erschiess dich

Viele Jugendliche und Jungwähler sind frustriert: Arbeit ist zur täglichen Knechtschaft verkommen und Politik wird als homöopathische Schutzmassnahme wahrgenommen. Früher konnte man sich noch vormachen, der Kunde sei König und man würde zumindest als Konsument immer die nötige Macht verfügen, die Welt nötigenfalls ändern zu können. Wir wurden aber eines Besseren belehrt: der vielgelobte Wettkampf…

Gegen (Aber)glaube im Schweizer Radio und Fernsehen

Abgesehen von den nervenden Markenrelaunches darf sich das Schweizer Radio und Fernsehen – insbesondere aufgrund der Sendungen „Kassensturz„, „Puls„, „Arena“ und „Giacobbo/Müller“ – trotz krasser Fehltritte wie „Glanz&Gloria„, „Ein Wort aus der Bibel„, „Wort zum Sonntag“ und „Madame Etoile“ rühmen, hochwertige Inhalte zu produzieren. Als öffentlich-rechtliche Medien obliegt dem SRF eine enorme Verantwortung. Die Sendezeit…

Justiz im Walliserland

Ihr erinnert euch noch? Da wurde ein Lehrer öffentlich wie ein Triebtäter vor die Tür gestellt weil er dem Dorfpräsidenten und der Schulleitung ohne Umschweife zu wenig christlich war. Dass der Staatsrat diese Behördenwillkür mit Schutzbehauptungen (Kantonales Ausbildungsgesetz, fehlendes Diplom) ausstatten und durchwinken würde, war zu erwarten. Doch das Kantonsgericht war mit dem Problem konfrontiert,…