Holy Shit!

Die Evangelische Volkspartei (EVP) will das Christentum mit einem Religionsartikel in der Bundesverfassung als „Leitkultur“ verankern. Dies bestätigte EVP-Generalsekretär Joel Blunier gegenüber der Zeitung „Sonntag“. Die Parteileitung hat die Nein-Parole zur Anti-Minarett-Initiative herausgegeben und ist jetzt mit Mitgliederaustritten konfrontiert. Originally posted 2009-11-16 11:13:04. Republished by Blog Post Promoter

Kein Geschnippel am Gezipfel!

Nachdem die „Beschneidung“ von Frauen schon länger internationale Kritik erfährt, hat das Landgericht Köln im letzten Jahr mit der Bewertung der religiösen Beschneidung von Knaben als Straftat eine Debatte losgetreten, die schon lange überfällig ist. Leider leider wurde durch eine übergeordnete religiös infiltrierte Ethik-Kommission schliesslich doch der Status Quo zementiert. Ich bin der Ansicht, dass…

Stalden: Wenn der Bürger die Zeche bezahlt

Das Walliser Kantonsgericht entspricht mit seinem Urteil vom 2.2.2011 den Wünschen des Regionalrates Stalden und Umgebung, welcher von Anfang an in Kauf genommen hat die missbräuchliche Kündigung eines Lehrers auf Kosten der Steuerzahler durchzuboxen: Originally posted 2011-02-04 14:16:53. Republished by Blog Post Promoter

Gegen (Aber)glaube im Schweizer Radio und Fernsehen

Abgesehen von den nervenden Markenrelaunches darf sich das Schweizer Radio und Fernsehen – insbesondere aufgrund der Sendungen „Kassensturz„, „Puls„, „Arena“ und „Giacobbo/Müller“ – trotz krasser Fehltritte wie „Glanz&Gloria„, „Ein Wort aus der Bibel„, „Wort zum Sonntag“ und „Madame Etoile“ rühmen, hochwertige Inhalte zu produzieren. Als öffentlich-rechtliche Medien obliegt dem SRF eine enorme Verantwortung. Die Sendezeit…

Justiz im Walliserland

Ihr erinnert euch noch? Da wurde ein Lehrer öffentlich wie ein Triebtäter vor die Tür gestellt weil er dem Dorfpräsidenten und der Schulleitung ohne Umschweife zu wenig christlich war. Dass der Staatsrat diese Behördenwillkür mit Schutzbehauptungen (Kantonales Ausbildungsgesetz, fehlendes Diplom) ausstatten und durchwinken würde, war zu erwarten. Doch das Kantonsgericht war mit dem Problem konfrontiert,…

Schweiz plant Abschaffung der Neutralität

Seit der Niederlage in der Schlacht bei Marignano hatte sich die Eidgenossenschaft aus Konflikten herausgehalten, da die innere religiöse oder politische Spaltungen des Landes ein militärisches Engagement im Ausland in Frage stellten. Sie konnte somit seit 1515 als nach aussen hin neutral bezeichnet werden. Mit der Initiative „Symbole der christlich-abendländischen Kultur sind im öffentlichen Raum…

SVP will in jedem Schulzimmer ein Kruzifix

Die SVPO ist auf Kriegszug. Im Gepäck: ein Postulat, in dem die SVP fordert, dass in jedem Schulzimmer zwingend ein Kruzifix hängt. Dies als direkte Gegenreaktion zum laufenden Verfahren um die missbräuchliche Kündigung eines OS-Lehrers aus Stalden, der im Sinne eines Bundesgerichtsenscheides kein Kruzifix in seinen Arbeitsräumen haben wollte und deshalb öffentlich an den Pranger…

(Frey)singer Anal(yse)

Ein neuer Walliser Export macht die Welt unsicher: Freysinger. Für Redeverbote spreche mich ja nicht aus, und darum erlaube ich mir auch auf die Reden des Herr Freysinger antwortend einzugehen. Vom Tagesanzeiger, welcher ein Interview mit dem selbersternannten Messias geführt hat, war ja eine Veröffentlichung andersartiger Meinungen nicht zu erwarten. Da die Antworten von Herr…

Best of "Kruzifix bleibt"

Wie unlängst in der Diskussionssendung Arena propagiert, existiert eine Petition zum „Schutze des Kruzifixes“ in der Schweiz. Unter den nicht ganz 1000 Unterschriften finden sich einige spannende Statements die einmal mehr deutlich machen, was in den Köpfen von Leuten vorgehen muss welche das „Hakenkreuz des Atheisten“ unter dem Deckmantel der Toleranz (gegenüber sich selber) beschützen.…